Schneelawinen

Schneelawinen entstehen im Winter, meist an steilen Hängen.Bei einem Lawinenabgang lösen sich am Hang Schnee oder Eis und gleiten oder wirbeln dann den Hang hinab.

Ursachen von Lawinen

Lawinen können bei sehr steilen Hängen und einer instabilen Schneedecke von allein entstehen. Oft werden sie bei Erschütterungen oder Belastung durch Tourenfahrer ausgelöst. Auch grosse Schneeverfrachtungen durch Wind können zu Lawinen führen.

Schaden durch Lawinen

Schwere Schneebretter können Bäume und Menschen mitreissen und bis zu Dörfern vordringen. Dort können sie auch Häuser kaputt machen.


Karte der Lawinengefahr für morgen. Quelle: SLF.

Wo ist die Lawinengefahr besonders gross?

Das WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF gibt im Winter das "Lawinenbulletin" heraus. Das ist eine Art Gefahrenkarte, die täglich angepasst wird. Sie zeigt, in welcher Region der Alpen, die Gefahr für Lawinen (ausserhalb von markierten Pisten) besonders gross oder gering ist. Dies ist abhängig vom Aufbau der Schneedecke und vom Wetter. Wenn es zum Beispiele gerade sehr viel geschneit hat und dazu noch starker Wind ging, steigt die Lawinengefahr.

Die Karte rechts zeigt dir die aktuelle Situation für morgen.
Dies ist auch eine Art "Gefahrenkarte".

Schutz vor Lawinen

Zum Schutz vor Lawinen werden oberhalb von Dörfern und Stassen viele Lawinenverbauungen am Hang befestigt. Sie können verhindern, dass dort Lawinen anbrechen.