Lexikon

Wetterbeobachtung

Schon seit langer Zeit wird das Wetter von den Menschen beobachtet. Früher, als es noch keine Messgeräte gab, notierten die Wetterbeobachter, was sie gesehen und gefühlt haben. Heute gibt es über die ganze Welt verteilt Wetterstationen. Diese messen die Temperatur, Wind, Sonnenscheindauer, Niederschlag, Luftdruck, usw. Diese Daten werden von Wissenschaftlern ausgewertet. Diese Analysen erwendet man, um Wettervorhersagen zu machen oder zu erkennen, wie sich das Klima in den letzten Jahrzehnten verändert hat.

Gleichbedeutende Ausdrücke: -