Lexikon

Eisheilige

Als Eisheilige werden die Tage vom 11. bis 15. Mai bezeichnet. Es sind Namenstage von heiligen Bischöfen und Märtyrern. Die Tage der Eisheiligen sind bekannt dafür, dass sie vor dem Sommer nochmals kaltes Wetter bringen. Jahrhundertelange Beobachtungen von Bauern haben gezeigt, dass an diesen Tagen oft mit kaltem Wetter gerechnet werden muss, bevor das milde und stabile Wetter beginnt.

Gleichbedeutende Ausdrücke: -