Lexikon

Gletscherwind

Der Gletscherwind ist ein kalter Fallwind. Er entsteht weil die Luft direkt über dem Eis sehr kalt ist. Da kalte Luft schwerer ist als die warme Luft unten im Tal, fliesst die Gletscherluft ins Tal hinein. Dies spürt man als kalten Wind. Am stärksten wehen Gletscherwinde in Regionen mit grossen Gletschern. Zum Beispiel in Grönland oder in der Antarktis.

Gleichbedeutende Ausdrücke: -