Lexikon

Hurrikan

Ein Hurrikan ist ein tropischer Wirbelsturm und hat einen Durchmesser von rund 1000 Kilometern. Er entsteht oft im Karibischen Meer oder im Golf von Mexiko, wo das Meer genügend warm ist. Je wärmer das Meer, desto mehr Wasser verdunstet und desto feuchter ist die Luft darüber. Ein Hurrikan braucht diese Feuchtigkeit um sich aufzubauen. Ein typisches Merkmal eines Hurrikans ist das Auge im Zentrum des Sturms. Im Auge ist es windstill und wolkenlos. Um das Auge herum jedoch, erreichen die Winde Orkanstärke. Orkanstärke heisst über 120 km/h oder auf der Beaufortskala die Stärke 12. Nebst den starken Winden kann es auch sintflutartige Niederschläge geben. Ein Hurrikan kann über grosse Gebiete enorme Schäden anrichten. In anderen Gebieten der Erde heissen die tropischen Wirbelstürme anders. In Indien heisst er Zyklon und im westlichen Pazifik Taifun.

Gleichbedeutende Ausdrücke: -