Lexikon

Innertropische Konvergenz

Die innnertropische Konvergenzzone (ITC) liegt nahe am Äquator. Es ist die Zone in der die Passatwinde der Nordhalbkugel und Südhalbkugel zusammenströmen. Das Zusammenströmen nennt man auch konvergieren. Dabei steigt die Luft auf. Weil die Luft um den Äquator sehr feucht ist, bilden sich Wolken. Entlang dieser innertropischen Konvergenzzone kommt es zu kräftigen Regenschauern und Gewittern. Die ITC ist beispielsweise verantwortlich für den Monsun über Indien.

Gleichbedeutende Ausdrücke: -